Wasserspiegelungen | Stein und Stahl

Stein und Stahl | Wasserspiegelungen

Wasserspiegelungen (Fotografien) von H. Valentin Köhler aus München, „Stein und Stahl“ (Objekte) von Marcel Manche aus Padling/Deggendorf.
Dauer: 26. Oktober bis 04. November 2012

 

Vernissage

  • Freitag, 26. Okt., 19 Uhr

Öffnungszeiten

  • 26. Okt. – 4. Nov. 2012: Samstag 15 – 18 Uhr, Sonntag u. Allerheiligen 10 – 13, 15 – 18 Uhr

Hermann Köhler, Wasserspiegelung

H. Valentin Köhler, geboren 1936 in Bayreuth, ist Geowissenschaftler und war bis 2001 Dozent an der LMU München. Er war in vielen Ländern Europas, in Indien, Sri Lanka und in Mexiko mit Forschungsvorhaben aktiv. Während seiner Auslandsaufenthalte ist ein umfangreiches Archiv dokumentarischer Reisebilder entstanden, die in mehreren Ausstellungen gezeigt wurden. Seit etwa 2005 hat H. Valentin Köhler begonnen, das Element Wasser in vielfältigen Erscheinungsformen zum Gegenstand seiner Beobachtung mit der Kamera zu ma-chen. Im Mittelpunkt stehen dabei Spiegelungen und Reflexionen an Wasseroberflächen. Hier gelingt es ihm, Augenblicke von surrealer Schönheit einzufangen, die dem „normalen“ Betrachter wegen ihrer Flüchtigkeit entgehen müssen. Es ist sein Anliegen solche Momente festzuhalten und die Vergänglichkeit im Spiel der Farben und Strukturen zu dokumentieren. H. Valentin Köhler lebt in München. Die gezeigten Aufnahmen entstanden an Gewässern in der Umgebung von München und Dachau, sowie an verschiedenen Oberbayerischen und Allgäuer Seen und Flüssen.

Marcel Manche, geboren 1952 in Arnheim (NL), hat von Jugend an in der väterlichen Kunstwerkstatt mitgearbeitet. Seine individuelle Weiterentwicklung erfolgte bei Künstlern in u.a. Holland und Paris. Seit 1972 ist er freiberuflich tätig als Bildhauer und Maler. Er lebt seit 1990 in Padling bei Deggendorf (Niederbayern), ist Mitglied im BBK (Berufsverband Bildender Künstler) und in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland vertreten. Diverse Ankäufe wurden von öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen u.a. in D, NL, A, US und AUS getätigt. M. Manche (www.marcelmanche.com): "Ich betrachte mich selbst als Autodidakt und verfolge kontinuierlich die mir selbst gestellte Aufgabe: Von früheren, noch an realistischen Formen angelehnten Werken, spanne ich heute den Bogen zur abstrakten Darstellungsweise. Das Leben im Bayerischen Wald spiegelt sich in meinen Arbeiten in Form und Material wieder. Die künstlerische Umsetzung erfolgte früher mit traditionellen, jetzt jedoch vorwiegend mit modernen Arbeitstechniken. Edelstahl, Eisen, Stein (Granit und Gneis) sind meine bevorzugten Materialien."

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok