Autorenlesung Werner Kafka

Werner Kafka – Buch "Öxing"

Im Anschluss an die Vernissage findet im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 25. Oktober um 20 Uhr eine Autorenlesung mit dem Schriftsteller, Reisebuch-Autor, und Fotografen Werner Kafka statt.

Der Autor, der derzeit in Bergkirchen lebt, liest aus seinem Roman Öxing – Die nicht ganz fiktive Chronik eines Dorfes sowie aus seinem Kurzgeschichtenband Wie der Leidl-Mausi in den Bach gefallen ist – Liebeserklärung an eine Sackgasse.

In beiden Werken hat Kafka die Geschichte und die Geschichten des Dorfes, in dem er aufgewachsen ist, aufgeschrieben. Er hält die Erinnerung an Öxing, ein Dorf, das es so nicht mehr gibt, fest. Liebevoll und doch distanziert genug, um dabei über den eigenen Tellerrand zu blicken. Entstanden ist auch ein Psychogramm einer Generation, die, zehn Jahre nach dem großen Krieg geboren, ihren ganz eigenen Weg sucht.

Der zweite Band „Liebeserklärung an eine Sackgasse“ kann durchaus als eine Art Fortsetzung von „Öxing“ verstanden werden: Stellvertretend für so viele Orte in Bayern, in Deutschland, erzählen Kafkas Geschichten von den Bewohnern dieser Sackgasse, die aus den unterschiedlichsten Ecken Europas stammten, von deren Schicksalen und Traditionen, von merkwürdigen Dialekten und noch merkwürdigeren Essensgewohnheiten. Es ist ein vielfarbiger Mikrokosmos, der die Kinder dieser Straße vor allem eines lehrt: Jeder Mensch ist gleich und egal woher er kommt, welcher Kultur oder Religion er angehört, er ist zuallererst ein Mensch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok