Samantha Schwarz: Die wunderbare Welt von Rost und Grünspan

Samantha Schwarz: Die wunderbare Welt von Rost und Grünspan

Kunst- und Gedankenausstellung  – Alle Ausstellungsobjekte sind mit oxidiertem Metall oder Kupfer gearbeitet und/oder damit in Verbindung zu bringen. Die Materialien sollen mit ihrer sichtbaren Vergänglichkeit die unsichtbare Ewigkeit repräsentieren. Gleichzeitig steht auch die Ähnlichkeit beider Metalle (Oxidation) im Gegensatz zu deren Verschiedenheit (Ausprägung der Oxidation) und spiegelt damit das dualistische Denken, zu dem wir als Menschen alle neigen, wider. Durch die Verbindung von Gedanken, Gefühlen und Kunst hoffe ich, dass die Ausstellung zu einem tollen Event und zu einem Erlebnis für alle Sinne wird. Ich freue mich auf Sie!

Ausstellungsdauer

  • von Samstag 03.10.2020 bis Sonntag 11.10.2020

Teilnahmegebühr

  • Mittwoch/Donnerstag von 14 - 18 Uhr Freitag von 14 – 20 UhrSamstag/Sonntag von 13 - 19 Uhr

Vernissage

  • am Freitag, 02.10.2020 ab 19 Uhr

Finissage

  • Sonntag, den 11.10.2020:
    Abschließend steht am letzten Ausstellungstag ab 13.00 Uhr ein „kleines hausgemachtes Kuchenbuffet“ bereit.

Samantha Schwarz

Samantha Schwarz

Samantha Schwarz

Samantha Schwarz

Ausstellung "Die wunderbare Welt von Rost und Grünspan":

Als denkende Philosophin (mein Kopf), (mit-)fühlende Bestatterin (mein Herz) und intuitive Künstlerin (mein Bauch) beschäftige ich mich mit den einfachen Fragen der Welt, wie beispielsweise mit der Frage:
„Was ist Zeit?“ ...
... eine einfache Frage, die allerdings nicht einfach zu beantworten ist.
Alle Menschen reden über Zeit, aber wenige machen sich Gedanken darüber, was Zeit wirklich bedeutet oder was sie ist? Jeder kennt Aussagen, wie:
„Ich habe heute leider keine Zeit, da ich noch so viel zu erledigen habe.“ oder „Wie viel Zeit haben wir noch bis zur Abfahrt unseres Zuges?!“ etc.
Klar ist, wir alle wissen, dass:
60 Sekunden = 1 Minute 60 Minuten = 1 Stunde 24 Stunden = 1 Tag
7 Tage = 1 Woche
4 Wochen = 1 Monat
12 Monate = 1 Jahr ...
... Aber, was ist Zeit wirklich?
            
Ist Zeit einfach nur ein vom Menschen selbst geschaffenes, subjektives und individuelles Gedankenkonstrukt?! Kann Zeit verschieden wahrgenommen werden?! Ist Zeit eine objektiv messbare Einheit, um dem Menschen Sicherheit für etwas zu geben, das nur schwer greifbar ist?!
Lebt der Mensch (auch auf Grund der Anatomie des menschlichen Gehirns - linke und rechte Gehirnhälfte) in einem selbst erbauten Gefängnis von Dualität?! Ist er immer auf der Suche nach neuen Worten/Bezeichnungen/Straßenschildern/Reglementierungen/Gesetzten/u.v.m. welche das Denken vermeintlich vereinfachen sollen?! Ist die Angst vor „dem Unbekannten“ und „dem Unbenannten“ im Menschen so groß, dass er immer die Existenz mindestens zweier Prinzipien des Seins (z.B. Leben und Tod, gut und böse, Zeit und ???) als Sicherheit benötigt?! Verschiedene Themen aus Kultur, Religion, Politik und Philosophie sollen in diesem Zusammenhang in der Ausstellung gezeigt werden.
Durch die Verbindung von Gedanken, Gefühlen und Kunst hoffe ich, dass die Ausstellung zu einem tollen Event und zu einem Erlebnis für alle Sinne wird. Ich freue mich auf Sie!

Kurzbiographie: Samantha Schwarz

  • Jahrgang 1986, geboren in Dachau
  • Philosophin, Bestatterin und Künstlerin
  • Studium der Philosophie an der Ludwig-Maximilian-Universität München
  • Berufung als Beraterin in der Begleitung und Unterstützung von sterbenden und verstorbenen Menschen und deren trauernden Angehörigen
  • freiberufliche Tätigkeiten als Fotografin und Künstlerin
  • 2014 Ausstellung fotografischer Arbeiten im Dachauer Wasserturm - Licht und Schatten -
     
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.