Richard Wurm: Malerei

Richard Wurm: Malerei

Bild #320, Acryl/ Dispersion auf Leinwand , 250x180 cm, Jahr 2019

Vernissage

  • Donnerstag, 30. Oktober, 19 Uhr - ca. 22.00h

Ausstellungsdauer & Öffnungszeiten

  • 30. Oktober - 8. November
    Fr./ Sa./ So. 16 – 18 Uhr

Der Dachauer Künstler Richard Wurm (*1971) hat sich schon in der Schule mit dem Fach Kunst intensiv beschäftigt. Er belegte 1989 einen Kurs bei Prof. Dieter Rehm (heute Präsident der AdbK). Während seines erfolgreichen Studiums an der Technischen Universität München und seiner Karriere als Bauingenieur, hat er die Kunst nicht ganz aus den Augen verloren. 2012 begann er professionell mit der Malerei.

Das Gesamtwerk von Richard Wurm umfasst seit Beginn seiner Schaffenszeit mehrere 100 Werke. Seine malerische Entwicklung begann Richard Wurm mit figürlichen 30×30 cm Werken durch Auftragen und Abschleifen von Wachs, Acryl und Dispersionsfarbe.

Um die enorme, gesundheitsschädliche Staubentwicklung zu vermeiden, beginnt er 2013 seine immer größer werdenden Bilder, statt mit der Schleifmaschine nun mit dem Hochdruckwasserstrahler zu bearbeiten.

Richard Wurms Werk kann als stetige Fortführung und Wandlung der Abstraktion begriffen werden.
Dabei ist nicht alles völlig ungegenständlich in Richard Wurms Werk. In einigen Bildern finden sich Andeutungen von Landschaften, Farben deuten Horizont oder Natur an. In anderen Abstraktionen kann der Betrachter Gegenständliches durchschimmern sehen, weil Richard Wurm realistischere Darstellungen übermalt hat. Die Farbschichtungen der Hochdruckwasserstrahl-Bilder rufen durch ihre abgetragenen Muster Erinnerungen an abbröckelnden Putz, an Vergänglichem, aber auch Neuem hervor.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.