Kopfkino

'koordinaten' – KOPFKINO

Koordinaten präsentieren die Ausstellung KOPFKINO – 28. April bis zum 07. Mai 2017 im Dachauer Wasserturm – mit Wolf-Roberto Schimpf, Nils Schneitz, Cigdem Aky, Julia Emslander, Eva-Marlene Etzel, Lea Grebe, Dana Greiner, An Laphan & Sebastian Schönfeld, Katharina Lehmann, Analía Martínez, Patrick Ostrowsky, Lena Policzka, Julian Rabus mit SUPER REALITY & Florian Tenk

KOPFKINO

  • Die ausgewählten Künstler setzten sich in den Medien Malerei, Zeichnung, Skulptur, Installation und Video mit dem Begriff KOPFKINO und den evozierten Assoziationen auseinander. Fotografische und malerische Andeutungen sowie Installationen, die durch Geräusche den Versuch unternehmen Gefühle und Bilder hervorzurufen, appellieren an die Vorstellungskraft des Betrachters. Andere Exponate zielen auf die Verwirrung durch Verfremdung bekannter Situationen, Gefühle, Bilder oder sogar Farben, Formen und Materialien. Ziel ist es unbewusste Gefühle im Betrachter zu wecken, um das KOPFKINO auszulösen.

KOORDINATEN

  • Das Kollektiv Koordinaten hat sich 2015 gegründet und möchte aufstrebenden Künstlern eine Plattform bieten, sich in der Kunstszene zu präsentieren und auszuprobieren. Die Idee ist eine Reaktion auf die aktuelle Kunstszene in und um München, um zu dieser einen Gegenpol zu schaffen und junge Kunst in einem angemessenen Rahmen auszustellen.

Zeit

  • 28.4.2017 bis 7.5.2017
  • Vernissage: 28.4.2017 um 19:00

Ein umfangreiches Rahmenprogramm zum Thema KOPFKINO wird die Ausstellung zusätzlich begleiten:

PROGRAMM

  • 28. April 2017 Vernissage, ab 19 Uhr
  • 29. April 2017 Führung mit Künstlergespräch, ab 15 Uhr
  • 01. Mai 2017 Workshop für Kinder, 12 bis 15.30 Uhr*
  • 06. Mai 2017 Führung mit Künstlergespräch, 15 Uhr
  • 07. Mai 2017 Workshop für Kinder, 12 bis 15:30 Uhr*

*Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geeignet / Anmeldung via Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Kostenpunkt: 10€

Öffnungszeiten

  • Sa. & So., Montag, 1.Mai., jeweils 10-18 Uhr
  • Vernissage 28. April ab 19 Uhr